View this post on Instagram

In #Georgien gehen die Proteste weiter. Seit drei Tagen demonstrieren tausende Menschen in der Hauptstadt Tiflis. Sie befürchten, dass der Einfluss Russlands auf die ehemalige Sowjetrepublik wieder zunimmt. Das Verhältnis zum Nachbarn Russland ist zerrüttet. 2008 gab es Krieg. Die Kaukasusrepublik verlor ihre abtrünnigen Gebiete Abchasien und Südossetien. Russland erkennt beide Gebiete trotz internationaler Kritik als unabhängige Staaten an, Georgien dagegen nicht.

A post shared by News von ZDF heute (@zdfheute) on